AKTUELLES

Status per 04. Mai 2021 zum Leitungsgremium:
Es hat sich eine Dreier-Gruppe gefunden, die sich im Moment noch in Besprechungen um die Aufgaben und Zeiteinteilung, Antragsinhalte und Finanzen, befindet. Sobald es eine finale Zusage zur Übernahme der Leitungsfunktionen gibt, informiert wir Sie umgehend.

Sollten Sie Interesse an der Mitwirkung des AAR24 haben, sei in als CLA, LA, Chapter Scientist oder als Koordinationsmitarbeiter/in, melden Sie sich bitte bei aar24@ccca.ac.at

Liebe Klimaforschungs-Community,

das CCCA freut sich Ihnen diese Einladung zur Nominierung bzw. Bewerbung um das Leitungsgremium für den neuen österreichischen Sachstandsbericht 2024 – AAR24 – zukommen lassen. Es sind sowohl Eigenbewerbungen willkommen als auch Nominierungen anderer, sofern eine grundsätzliche Bereitschaft dieser Personen besteht, die Aufgabe zu übernehmen.

Leitungsgremium

Das AAR24 Leitungsgremium soll aus 3 Personen mit Erfahrung im IPCC Kontext und/oder APCC Report bestehen und zusammen mehrere Disziplinen abdecken und die gemeinsam über ein entsprechend fundieres Fachwissen, Seniorität und Vernetzung in der Österreichischen Community und darüber hinaus verfügen. Erfahrung in Projektleitungen, wenn möglich mit Arbeit in komplexen, internationalen Teams und universitäre Einbindung sind wünschenswert. Die Funktion wird pro bono ausgeübt, muss daher gegebenenfalls mit Arbeitgeber_innen abgesprochen werden. Unabdingbar ist die Bereitschaft, entsprechende Zeitressourcen zur Ausübung dieser Funktion für die kommenden drei Jahre aufzubringen.

Das Leitungsgremium übernimmt die Projektleitung, d.h. die Verantwortung für die Einbindung der gesamten, einschlägigen wissenschaftlichen Community, für die Qualität des Erstellungsprozesses, für die Vertretung des Projektes nach außen, für die Einhaltung der finanziellen Vorgaben und trifft strategische ebenso wie organisatorische Entscheidungen in Rücksprache mit dem Team. Daneben zählen klassische Koordinationstätigkeiten, das Zusammenführen und gegebenenfalls Motivieren der Coordinating Lead Authors (CLAs), der Inhalte und der Abstimmung mit parallellaufenden Aktivitäten rund um Disseminierung und regelmäßigen Auskopplungen aus dem AAR24 zu den Aufgaben.

Diese herausfordernde Aufgabe ist eine Leistung für Österreich und die die österreichische Klimaforschungscommunity. Sie bringt die Mitglieder der Projektleitung in Kontakt mit der Klimaforschungscommunity, verschafft einen unschätzbaren Überblick über den Stand des Wissens in Österreich, verschafft nationale und internationale Sichtbarkeit infolge des hohen Interesses der Medien, Verwaltung, Politik, NGOs und internationaler Gremien. Daneben gewinnen die Mitglieder der Projektleitung Erfahrung mit Projektmanagement und Medienumgang.

Eine der Leitungspersonen sollte offiziell den AAR24 Antrag einreichen und entsprechend an seiner/ihrer Heimatinstitution verankern.

Interessensbekundungen mit Lebenslauf erbitten wir bis 26.02.2021 unter aar24@ccca.ac.at.

Das Auswahlgremium wird ab 27.02.2021 die eingegangenen Unterlagen prüfen und einen Vorschlag gemäß den oben genannten Kriterien zusammenstellen und die betroffenen Personen umgehend informieren.

Das Auswahlgremium besteht aus Mitgliedern folgender Gremien:

  • APCC Panel
  • AAR24_Scoping Kernteam
  • CCCA Vorstand

Coordinating Lead Authors

Darüber hinaus möchten wir auch alle einladen, sich für als Coordinating Author (CLA) für die einzelnen Themenberichte zur Verfügung zu stellen oder für geeignet gehaltene Personen zu nominieren. jeder Themenbericht und Querschnittsbericht wird von 1-3 Coordinating Lead Authors (CLA) betreut, die für die Erstellung des Skelettes, die Abdeckung der Themen durch qualifizierte Fachleute, die Sicherstellung eines offenen Prozesses unter Einbindung möglichst der gesamten einschlägigen Wissenschafter_innencommunity und die zeitgerechte und qualitätsvolle Erstellung des jeweiligen Berichtes verantwortlich sind. Ihnen steht ein Chapter Scientist im Ausmaß einer 50% Post-Doc Anstellung für Koordinationsaufgaben, Zusammenführen der Ergebnisse und Vereinheitlichung des Textes zur Seite. Die Chapter Scientists arbeiten eng mit den CLAs zusammen und sind im besten Fall an der Institution eines der CLAs verankert, um den Austausch auf kurzem und informellem Wege zu gewährleisten. Sie stehen aber auch untereinander in engem Kontakt und tragen so zur Konsistenz und Vollständigkeit bei und helfen Überlappungen zu vermeiden. Dadurch werden die CLAs gegenüber früheren APCC Berichten deutlich entlastet. Von besonderer Bedeutung ist dieser Austausch mit den Chapter Scientists der Querschnittsberichte. Mit dieser Anstellung wird Jung-Wissenschafter_innen eine Möglichkeit gegeben, sich in der Community zu orientieren und zu etablieren und zugleich das eigene Wissensspektrum wesentlich zu erweitern. Diese 3-jährige Orientierungsphase kann für deren weiteren Karriereweg hilfreich sein, wenn sie auch kaum in peer-reviewten Publikationen mündet.

Die Auswahl der CLAs wird in einem Kick-off Workshop unter der Ägide des neuen Leitungsgremiums erfolgen. Die CLAs müssen bei der Einreichung des AAR24 Antrags noch nicht feststehen, es wäre jedoch gut zu wissen, dass hinreichend viele Personen grundsätzlich zur Verfügung stehen. 

Berichtsstruktur

Die Themenberichte umfassen 8 Themen (siehe unten), von den Querschnittsberichten steht derzeit nur der Bericht zu den Gebirgsregionen fest. Nominierungen können aber auch zu den anderen vorgeschlagenen Querschnittsberichten gemacht werden.

Inhaltliche Gliederung der Themenberichte

  • Klimawandel bisher, Szenarien und Folgen
  • Gesundheit – Ernährung – Landwirtschaft
  • Raumordnung – Siedlungen – Gebäude – Mobilität – Energie
  • Wirtschaft – Arbeit – Energie – Transport – Tourismus
  • Daseinsvorsorge – Ressourcen –Wald/Forst–Konsum
  • Governance – Macht – Finanz – Gesellschaft
  • Bildung – Kultur – Kommunikation
  • Zusammenschau: Transformationspfade

Querschnittsberichte – außer I. Gebirgsregionen stehen ein bis zwei weitere Themen noch zur Disposition

  • Gebirgsregionen
  • Städte/verdichtete Siedlungsgebiete
  • Biodiversität
  • Soziale Ungleichheit

Melden Sie bitte ihr Interesse bis 26.02.2021 an aar24@ccca.ac.at unter Angabe Ihres Fachbereichs und für welchen Bericht Sie sich eine CLA Rolle vorstellen können. Gerne können Sie uns auch Personen vorschlagen, die Sie für geeignet halten, eine der genannten Rollen einzunehmen. Die weitere Vorgangsweise wird vom zu besetzenden Leitungsgremium festgelegt – typischerweise in Abstimmung mit den Autoren der jeweiligen Berichte. Den CLAs obliegt dann die Auswahl ihres Chapter Scientists (es können sich aber Interessent_innen schon jetzt melden).

Bitte leiten Sie diese Einladung auch an Ihre Kolleg_innen weiter, die für die genannten Aufgaben in Frage kämen oder Personen nennen könnten, die für diese Funktionen in Frage kämen. Bitte helfen Sie uns dabei, auch Wissenschafter_innen aus Fachbereichen zu gewinnen, die jene Themenbereiche abdecken können, die neu dazugekommen sind

Damit verbleiben wir mit freundlichen Grüßen und freuen uns auf Ihre Bewerbungen bzw. Nominierungen.

Em. Univ.-Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb (AAR24_Scoping Projektleitung)

MMag. Katrin Brugger (AAR24_Scoping Gesamtkoordination)